SEBASTIAN PLESS

1985                    geboren in Fulda

2004                   Abitur

2005–2010        Studium an der Burg Giebichenstein

                             Kunsthochschule Halle bei Prof. Andrea Zaumseil

2010                    Diplom

2010–2012         Aufbaustudium an der Burg Giebichenstein

                             Kunsthochschule Halle bei Prof. Bruno Raetsch

 

Lebt und arbeitet in Leipzig.

 

 

 

 

 

Ausstellungen (Auswahl)

 

2017       sideeffects 4, sideeffects, Basel

 

2016      Symphatische Korrelationen, zur Vienna Art Week, Kunstraum am Schauplatz, Wien

               Man könnte ewig, Doppelausstellung mit Julian Plodek, Galerie The Grass is Greener, Leipzig

               Lights of the world, Centre International du Vitrail, Chartres

 

2015      Am Fluss – oder wie das Einauge zum Lügner wurde, Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

 

2014      Glanzlichter. Meisterwerke zeitgenössischer Glasmalerei im Naumburger Dom, Naumburg

               NaturBild – BildNatur, Kunststiftung d. Landes Sachsen-Anhalt, Halle

 

2013      Es ist an der Zeit, Projektraum 4D BBK Leipzig, Leipzig

               Nordflügel, Schloss Ostrau

 

2012      Nachtwanderung, Undine Bandelin & Sebastian Pless, Tapetenwerk, Leipzig

               Ruhe–Stillstand–Aufstand, A I B I Contemporary Armin Berger Gallery, Zürich

               Benjamin Kerwien & Sebastian Pless, Galerie Irrgang, Leipzig

               Wohin mit der Nacht?, Kathrin Henschler, Hartmut Kiewert und Sebastian Pless, Westwerk,

               Leipzig

 

2011       Hamlet Syndrom – Schädelstätten, Marburger Kunstverein, Marburg

 

2010      Junge Kunst aus Deutschland IV, Galerie Irrgang, Leipzig

               Werkschau Herrlich, Tapetenwerk Halle C, Leipzig

               Das Phänomen des Raumes–Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition, Kunstforum Halle

 

2009     Jeden Tag, den ganzen Tag, Kunsthaus Essen

 

2008     9 Mal Junge Kunst aus Deutschland, Galerie Irrgang, Leipzig

 

 

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ